Monatsarchive: Dezember 2016

Waldweihnachten 17.12.2016

Es geht nicht mehr lange und wir dürfen wieder Weihnachten feiern. Dies nahmen wir zum Anlass, um uns zusammen mit der Pfadi Sins auf das Fest der Liebe einzustimmen. Pünktlich zum eindämmern trafen wir uns beim Wöschhüsli in Sins, um danach gemeinsam in Richtung Bolwald zu gehen. Der Weg wurde mit Fackeln erleuchtet und im Wald trafen wir auf einen beleuchteten Weihnachtsbaum neben dem Lagerfeuer. Zuerst verpflegten wir uns mit leckeren selbstgemachten Schlangenbrot-Hot Dogs und feinem Tee, Punsch oder Glühwein. Nachdem alle gestärkt waren, hörten wir bei gemütlicher Stimmung ums Feuer eine Geschichte von einer christbaumklauenden Biberfamilie. Natürlich durften Kaffee und Kuchen auch nicht fehlen. Um den gemütlichen Abend langsam auszuklingen, versammelten wir uns ein weiteres Mal ums Feuer. Die Liederbücher wurden verteilt und wir sangen gemeinsam verschiedene Lieder. Wir möchten uns herzlich bei allen Besuchern bedanken und hoffen, Sie auch nächstes Jahr wieder begrüssen zu dürfen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Weihnachtsbasteln 03.12.2016

Wir trafen uns am Morgen mit der Pfadi vor dem Wöschhüsli und waren alle voller kreativen Ideen um für Mami und Papi ein tolles Weihnachtsgeschenk zu basteln. Nach einem kurzen Aufwärmen auf der Spielwiese waren wir bereit um los zu legen. Jeder konnte im Vorfeld seine zwei Lieblings Ateliers auswählen. Nach der Einteilung vom Bastelcheff Janine Truschner begannen die Kinder mit Kleben, Mahlen, Kneten, Schneiden und wurden dabei von den Leitern tatkräftig unterstützt. Es standen Insgesamt fünf Ateliers zur Verfügung. Eines davon war das «Guetzli» Backen. Dank den fleissigen Leiter war der Teig schon vorbereitet. Die Jungwächtler und Pfaderinnen durften den Teig auswallen, mit «Förmli» ausstechen und wenn der Teig nicht schon im Voraus schnabuliert wurde, gab es dann für Mami und Papi das ein oder andere Mailänderli, Brunsil oder Spitzbub zu geniessen. Auch konnten sich die Teilnehmer beim Bilder Gestalten kreativ ausleben. Mit Pinsel, Stift, viel Kleber und verschieden Materialien von Zimtstangen bis hin zu getrocknete Orangenschnitze entstanden viele schöne individuelle Bilder. Es wurde auch mit Hilfe der Leiter eine Aufhängvorrichtung montiert, um das Bild der jungen Künstler an der Wohnzimmerwand zu präsentieren. Als das erste Geschenk fertig war, ist mittlerweile schon der Mittag angebrochen. Alle hatten Hunger und

Veröffentlicht unter Allgemein