Auffahrtslager 2018 Rückblick

Wie ihr schon alle wisst, waren wir über die Auffahrt in Menzingen. Am Treffpunkt in Bahnhofien in Sins, trafen die Kinder erstmals auf ihre Oberhäupter. Den starken und ehrlichen König der Kelten, den gerechten und klugen König der Ritter und die grazile und humorvolle Königin der Römer. Auch die Kinder waren Anhänger einer der drei Völkergruppen und wurden von ihren Oberhäuptern aufgefordert, sie im Kampf um den Thron zu unterstützen, damit sie über das Königreich herrschen können. Denn es musste ein neuer Herrscher her, da der alte König aus dem Leben geschieden ist. Die verschiedenen Völker machten sich nun auf den weg zu den heiligen Hügeln und verabschiedeten sich von Zuhause. Auf dem Lagerplatz angekommen musste das «Dorf» erstmals aufgebaut werden, mit Hilfe der Leiter klappte das auch einwandfrei bevor der Regen über uns einbrach. Trotz dem schlechten Wetter, trafen die Kinder zum ersten Mal auf den Zauberer. Dieser wollte ein genau so würdiger Herrscher auf dem Thron sehen wie zuvor und verzauberte deswegen einen Stein, in welchem ein Schwert steckte. Die Kinder mussten anschliessend verschiedene knifflige Aufgaben lösen, um eine Karte zu erhalten, welche direkt zum verzauberten Stein führte. Schlussendlich haben alle den richtigen Weg gefunden. Beim Stein angekommen, war auch schon der Zauberer vor Ort und verkündete mit lauter Stimme «Nur derjenige welche es schafft, das Schwert aus dem Stein zu ziehen, ist würdig über das Königreich zu herrschen!» Alle versuchten natürlich das Schwert aus dem Stein zu bekommen, dies jedoch erfolglos. Am nächsten Tag hat sich der Regen zum Glück verzogen und wir durften uns auf einen warmen sonnigen Frühlingstag freuen. Der Zauberer hatte auch heute für die drei Völkergruppen eine Aufgabe bereit. Es mussten Edelsteine gesucht werden, um die Finanzen aufzubessern. Nachdem alle genügenden Edelsteine zusammen hatten, kühlten wir uns in der Sihl ab und es wurde viel geplanscht und gelacht. Gegen Abend wollte der Zauberer nochmals wissen, ob die Oberhäupter der Völker vielleicht jetzt bereit sind, das Schwert aus dem Stein zu ziehen. Dies gelang ihnen, aber nur mit vereinter Kraft. Somit wurden alle drei zum Herrscher erkoren. Dieses einzigartige Ereignis feierten wir mit einem Ritterfest und die Küche servierte ein feines Mittelalternachtessen mit Bratkartoffeln, Pouletflügeli, Spareribs und verschiedenen Salaten. Dank der Lagerband, welche eine Vielzahl von Musikstücken eingeübt hatte, wurde die Stimmung bis tief in die Nacht hochgehalten. Nach dem Dessert und einer spektakulären Show der Feuerspucker, waren alle müde und jeder ging ohne Widerrede direkt ins Bett. Am letzten Tag räumten wir den Lagerplatz auf und nachdem auch das erledigt war, machten wir uns auf, in Richtung Bahnhofien, wo uns die vielen Eltern bereits erwarteten.
Das Auffahrtslager war ein unvergessliches Erlebnis – sei auch du dabei im nächsten Lager. Wir freuen uns, dich in den kommenden Lagern begrüssen zu dürfen.

Veröffentlicht unter Allgemein